Lena Timmermann konnte den Ministerpräsidenten von ihrer Begeisterung für die Landwirtschaft anstecken

Veröffentlicht am 08.05.2019 in Allgemein

Matthias Huber, Stephan Weil, Lena und Oltmann Timmermann und Karin Logemann

Nordloh. Stephan Weil und Bürgermeister Matthias Huber besuchten Lena und ihre Familie in Nordloh

Die SPD Ortsvereine Apen und Augustfehn hatten beide Politiker eingeladen, um den Milchviehbetrieb im Herzen der natürlich lebenswerten Gemeinde zu besichtigen. Der Besuch wurde im Anschluss mit einer Diskussionsrunde von örtlichen Junglandwirten abgerundet. Die studierte Junglandwirtin konnte berichten, dass der Hof und damit Familie Timmermann eine sehr große Investition getätigt hätten und einen Melkroboter nun seit März im Stall für die Milchkühe im Einsatz ist. Stephan Weil hatte fast Mühe alle Infos aufzunehmen, denn aus Lena sprudelte die Begeisterung für ihren Beruf einfach nur so heraus. Natürlich und ehrlich gab es zwischen den beiden schon beim kurzen Stallrundgang eine gute Diskussion zu den Themen: Tierwohl, Investitionen, Flächendruck und Arbeitszeiten in der Milchviehhaltung. Matthias Huber machte deutlich, dass das Zusammenwirken aller Akteure im ländlichen Raum sehr wichtig ist: „Nicht übereinander reden, sondern miteinander reden und informieren insbesondere im Alltag“, erörterte Huber den Besuchern. „Familie Timmermann ist offen und erklärt gerne wie die Herausforderungen und Arbeitsabläufe in einem durchschnittlichen Ammerländer Milchviehbetrieb gemeistert werden“, lobte Stephan Weil. „Nutzen Sie die sozialen Medien zur Aufklärung. Sprechen Sie Kritiker und unwissende Menschen an“, ermutigte Weil die Anwesenden. Zum Abschluss gab es natürlich viele „Selfies“ und Fotos sowie Ammerländer Milchprodukte und Käse aus Dringenburg, dem Standort der Molkerei, die von Familie Timmermann beliefert wird. Der Ministerpräsident bot den Junglandwirten an über eine Imagekampagne nachzudenken, an in der Prominente gemeinsam mit Landwirten zu der konventionellen Landwirtschaft sachlich und unterhaltsam aufklären. Ein gelungener Besuch, der deutlich gemacht hat, dass man über Gutes noch mehr reden sollte und in der dörflichen Gemeinschaft sehr wohl immer wieder der gesellschaftliche Austausch in Vereinen, der Nachbarschaft den sozialen Medien von Bedeutung für ein Verständnis füreinander ist. Nur so geht es!

Die SPD Ortsvereine Apen und Augustfehn sagen: Danke Lena Timmermann!

 
 

Homepage SPD Ortsvereine Apen und Augus

MdB Dennis Rohde

Unser Bundestagsabgeordneter - Dennis Rohde

MdE Tiemo Wölken

Tiemo Wölken - Europaabgeordneter

MdL Karin Logemann

Counter

Besucher:623207
Heute:79
Online:2