15.03.2018 in Topartikel Allgemein

Wir laden Sie ein! - mitzumachen

 

Die SPD Ammerland freut sich über viele neue Mitglieder. Unser Ammerland braucht eine starke SPD und somit laden wir Sie ein mitzumachen und etwas zu bewegen:

Unsere Arbeistgemeinschaften

Mitglied werden!

17.09.2018 in Landespolitik von SPD Bad Zwischenahn

DATENSCHUTZ: NICHT AUF DEM RÜCKEN DER VEREINE

 

„Vertreter von Vereinen und anderen ehrenamtlichen Organisationen sprechen uns immer wieder auf das Thema an. Johanne Modder, SPD Fraktionsvorsitzende fordert daher: „Wir wollen Klarheit schaffen und haben daher die Landesdatenschutzbeauftragte aufgefordert, die niedersächsischen Vereine besser zu beraten und eine möglichst unkomplizierte Handreichung zu entwickeln. Um den Vereinen die größten Sorgen zu nehmen, fordern wir, dass Vereine bei einem erstmaligen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung nicht sofort sanktioniert werden. Wir dürfen nicht zulassen, dass ehrenamtliches Engagement auch hier bei uns in Nidersachsen von der DSGVO abgewürgt wird“.

Unser-Europaabgeordnete Tiemo Wölken weist zudem darauf hin, dass die DSGVO bis 2020 ohnehin überprüft werden muss. „Falls dann unverhältnismäßige Belastungen für Vereine festgestellt werden, müssen sie beseitigt werden“, so Wölken. Dazu auch das Statement der Abgeordneten Dunja Kreiser zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung in den niedersächsischen Vereinen

17.09.2018 in Aus den Arbeitsgemeinschaften

Sommerfest AG60plus ein voller Erfolg

 

Eins hatte sich der Vorstand vorgenommen. Der Spaß und die Geselligkeit sollten beim Sommerfest der AG60plus an erster Stelle stehen. Die Bilder zeigen das es gelungen ist. 

17.09.2018 in Aus den Arbeitsgemeinschaften

Sommerfest AG60plus ein voller Erfolg

 

Eins hatte sich der Vorstand vorgenommen. Der Spaß und die Geselligkeit sollten beim Sommerfest der AG60plus an erster Stelle stehen. Die Bilder zeigen das es gelungen ist. 

12.09.2018 in Kommunalpolitik von Ortsverein SPD Rastede

Lars Krause möchte Bürgermeister werden

 
Treten geschlossen auf: (v.l.) Rüdiger Kramer, Lars Krause und Wilhelm Janßen | Foto: Lübbers

Der SPD-Vorstand hat sich entschieden: Ratsherr Lars Krause soll 2019 bei der Bürgermeisterwahl in Rastede antreten. Ende Oktober stellt er sich dem Votum der SPD-Mitglieder.

Von Britta Lübbers (Rasteder Rundschau online in "Kommunales" vom 12.September 2018)

„Zuhören und die Bürger beteiligen“, das antwortet Lars Krause auf die Frage, welche Schwerpunkte er setzen möchte. Zum heutigen Gespräch in die Redaktion der rasteder rundschau sind auch der Fraktionsvorsitzende Rüdiger Kramer und der Ortsvereinsvorsitzende Wilhelm Janßen gekommen.

Kramer, der bei der letzten Bürgermeisterwahl 2011 gegen Dieter von Essen mit rund 800 Stimmen nicht eben knapp, aber auch nicht überdeutlich unterlag, will aus Altersgründen nicht noch einmal antreten. Jetzt möchte also der 51-jährige Lars Krause seinen Hut in den Ring werfen, vorausgesetzt die Mitgliederversammlung Ende Oktober stimmt zu.

Der Prozess der Kandidatenfindung verlaufe bei ihnen basisdemokratisch, betonen Kramer, Janßen und Krause unisono. Im August hatte Wilhelm Janßen alle Rasteder SPD-Mitglieder angeschrieben und um Mitwirkung gebeten. „Jeder hatte die Gelegenheit, sich zu bewerben oder mögliche Kandidatinnen und Kandidaten vorzuschlagen“, erklärt Janßen. Anfang dieser Woche war das Verfahren abgeschlossen, aus den eingereichten Bewerbungen fiel die Wahl des Vorstands – auch nach Rücksprache mit anderen Bewerbern – einstimmig auf Krause. „Entscheidend ist aber die Mitgliederversammlung“, unterstreicht Wilhelm Janßen.

MdB Dennis Rohde

Unser Bundestagsabgeordneter - Dennis Rohde

MdE Tiemo Wölken

Tiemo Wölken - Europaabgeordneter

MDL Karin Logemann