14.01.2018 in Allgemein von SPD Ortsvereine Apen und Augus

Neujahrsempfang des SPD Gemeindeverbandes Apen: „Wenn nicht jetzt – wann dann?!“

 
Wölken, Meyer, Hasseler, Kramer, M. Huber, Schmidt, Rohde, T. Huber

Hengstforde. Zahlreiche Gäste, darunter Vertreter der Feuerwehren, Sozialverbände, Orts- und Sportvereine folgte der Einladung der SPD-Orstvereine in der Gemeinde Apen, die ihren Empfang unter das oben genannte Motto gestellt hatten.

10.01.2018 in Kommunalpolitik von Ortsverein SPD Rastede

Wohnraumversorgungskonzept für das Ammerland

 
Foto: SPD

Im Landkreis Ammerland wird es für Teile der Bevölkerung zunehmend schwieriger, bezahlbaren Wohnraum anzumieten. Es stehen nicht genügend preisgünstige Wohnungen zur Verfügung und Neubauvorhaben dienen überwiegend der Bedarfsdeckung in höheren Mietpreissegmenten oder im Bereich der Eigentumswohnungen. Die stetig gestiegenen Mieten führen auch zu nachhaltigen Auswirkungen bei der Prüfung der angemessenen Miethöhe im Rahmen des SGB II und des SGB XII. Die Mietobergrenzen mussten in den letzten Jahren mehrfach spürbar angehoben werden, was auch zusätzliche Belastungen für den Kreishaushalt nach sich zieht, weil der Landkreis hier in der Kostenträgerschaft steht.

Die SPD-Kreistagsfraktion hat daraufhin einen Antrag auf Erstellung eines Wohnraumversorgungskonzeptes gestellt, der einstimmig vom Kreistag am 07.12.2017 beschlossen wurde und wie folgt lautet:

 

10.01.2018 in Presse von Ortsverein SPD Rastede

Wohnraumversorgungskonzept für das Ammerland

 
Foto: NWZ - Gloria Balthazaar

Hier die Reaktion in der örtlichen Presse:

Auszug aus der NWZ - Ammerländer - vom heutigen 10. Januar 2018:

Immobilien Im Ammerland
Politik baut auf Wohnkonzept

Wer gerade auf Wohnungssuche ist, kann ein Lied davon singen: Der Markt ist vielerorts leer gefegt. Eine Analyse soll nun zeigen, wie die Situation in den Gemeinden ist und was getan werden muss.

09.01.2018 in Fraktion von Ortsverein SPD Rastede

Baugebiet Göhlen im Rat

 
Rüdiger Kramer

Jetzt ist es soweit. Die Mehrheitsgruppe CDU/Grüne hat gegen die Stimmen aller anderen Ratsmitglieder das Baugebiet Göhlen durchgesetzt. Dies, obwohl die Erschließung das nach unserer Auffassung nicht zulässt.

Die Fraktionsvorsitzende der CDU wirft uns vor, wir würden nur reine Oppositionspolitik betreiben. Dies ist mitnichten der Fall und reine Polemik. Oder auch ein Zeichen von 'ich habe keine Argumente mehr'. Wir hingegen haben welche, haben uns intensiv mit den Einwänden der Bürgerinnen und Bürger befasst und entscheiden nun auf der Grundlage aller vorliegenden Fakten. Und die haben uns dazu gebracht, das Baugebiet im Göhlen in der vorliegenden Form abzulehnen. 

Unsere Begründung entnehmen Sie dem folgenden Wortbeitrag im Rat am 12. 12. 2017:

09.01.2018 in Fraktion von Ortsverein SPD Rastede

Baugrundstücke am Nethener Weg

 
Monika Sager-Gertje Foto: SPD

Im Anschluss an die bereits vor einigen Jahren ausgewiesenen Baugrundstücke am Ligusterweg stehen nunmehr weitere Grundstücke am Nethener Weg zur Verfügung. Lange hat die Gemeinde versucht, diese Flächen zu erhalten. Endlich hat es geklappt. Die kommt der Entwicklung Hahn-Lehmdens sehr entgegen.

Unser Mitglied im Bau-, Planungs- Umwelt- und Straßenausschuss, die SPD-Ratsfrau Monika Sager-Gertje aus Hahn-Lehmden, führt hierzu in der Ratssitzung vom 12. 12. 2017 wie folgt aus:

MdB Dennis Rohde

Unser Bundestagsabgeordneter - Dennis Rohde

MdE Tiemo Wölken

Tiemo Wölken - Europaabgeordneter