Digitale Schule im Ammerland

Veröffentlicht am 02.02.2018 in Kommunalpolitik

Foto: SPD

Die Ammerländer SPD-Kreistagsfraktion hat sich mit der Nutzung digitaler Technik in den Schulen befasst und beantragt, das Thema in der nächsten Sitzung des Kreisschulausschusses zur Sprache bringen. Dieser Antrag, den der Fraktionsvorsitzende der Kreistags-SPD Frank Oeltjen und seine Stellvertreterin Freia Taeger federführend erarbeitet haben, wurde jetzt auf den Weg gebracht. Er betrifft alle Ammerländer Schulen, somit auch die in Rastede.

"Westerstede, 29. Januar 2018


Sehr geehrter Herr Landrat!

Die SPD-Kreistagsfraktion beantragt für die nächste Schulausschusssitzung einen zusätzlichen Tagesordnungspunkt "Digitale Herausforderungen an die Bildungslandschaft im Ammerland“ und hier vor allem die „Digitalisierung der Schulen" als Einstieg in die Thematik.

Die Kreisverwaltung wird beauftragt,

  • den aktuellen Stand der Breitbandversorgung und -nutzung bei den allgemein- und berufsbildenden Schulen im Ammerland aufzuzeigen und eventuelle Defizite zu ermitteln.
  • die Anbindung der Ammerländer Schulen an ein leistungs- und zukunftsfähiges Breitbandnetz unter Einbeziehung entsprechender Fördermittel zu gewährleisten (Fortführung Projekt Breitbandausbau).
  • die Rahmenbedingungen aufzuzeigen, die von den Schulträgern für einen Übergang zur 'Digitalen Schule' geschaffen werden müssen:

a) Endgeräte (mobil, stationär, BYOD)

b) Präsentationstechniken und Peripherie

c) Internetzugang (Bandbreite in den Unterrichts- und Verwaltungsräumen)

d) LAN (bei mobilen Endgeräten auch WLAN)

e) Zentrale Dienste (Identitätsmanagementsysteme, Kommunikationsmittel, Lernplattformen)

f) Software- und Medienlizenzen

g) Technischer Betrieb und Support (eventuell Zusammenarbeit mit KDO)

i) Pädagogische Unterstützung (MA-Schulung)

 

  • zu prüfen, inwieweit sich durch eine gemeindeübergreifende Zusammenarbeit einzelner Schulen bei der Planung und Konzeptentwicklung nennenswerte Synergieeffekte hinsichtlich einer 'Digitalen Schule' ergeben und nutzen lassen.


Die SPD-Kreistagsfraktion sieht hier den Landkreis in der Verantwortung für gleichwertige Bildungsvoraussetzungen im Ammerland zu sorgen.

Begründung:

Die Leistungsfähigkeit und Qualität unseres Bildungssystems hängt u.a. von der Bereitschaft und Fähigkeit ab, gesellschaftliche Veränderungen und neue Entwicklungen aufzugreifen und mitzugestalten. Schulen haben die Aufgabe, die nachwachsenden Generationen gut auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten. Zu den erklärten Bildungszielen gehört daher der Erwerb einer umfassenden Medienkompetenz. Schülerinnen und Schüler müssen den reflektierten und verantwortungsvollen Umgang mit neuen Medien und technischen Möglichkeiten erlernen und auf eine spätere Berufstätigkeit in einer digitalisierten Arbeitswelt vorbereitet werden.

Die Aufgabe der Schulträger ist es, gemeinsam mit Bund und Land eine funktionssichere und leistungsstarke Infrastruktur aufzubauen und damit die technischen Voraussetzungen zu schaffen, die ein sinnvolles und sicheres Lernen mit und über digitale Medien an den Schulen ermöglichen.
.
Mit freundlichem Gruß

Frank Oeltjen                                             Freia Täger

Fraktionsvorsitzender                                  Stellv. Fraktionsvorsitzende

 
 

Homepage Ortsverein SPD Rastede

MdB Dennis Rohde

Unser Bundestagsabgeordneter - Dennis Rohde

MdE Tiemo Wölken

Tiemo Wölken - Europaabgeordneter