15.03.2018 in Topartikel Allgemein

Wir laden Sie ein! - mitzumachen

 

Die SPD Ammerland freut sich über viele neue Mitglieder. Unser Ammerland braucht eine starke SPD und somit laden wir Sie ein mitzumachen und etwas zu bewegen:

Unsere Arbeistgemeinschaften

Mitglied werden!

20.04.2018 in Kommunalpolitik von Ortsverein SPD Rastede

Projekt „Gesundheitsregionen Niedersachsen“

 
Foto: SPD

Die Gesundheitsversorgung findet naturgemäß dort statt, wo die Menschen leben. Vor diesem Hintergrund sind Landkreise, Städte und Gemeinden besonders herausgefordert, soziale und gesundheitliche Belange der Menschen direkt vor Ort bedürfnisgerecht zu gestalten. Seit 2014 fördert die Landesregierung gemeinsam mit der Ärztekammer Niedersachsen, der AOK Niedersachsen, der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, den Ersatzkassen, dem BKK Landesverband Mitte Niedersachsen sowie der IKK classic die Entwicklung von kommunalen Strukturen und innovativen Projekten, die eine bedarfsgerechte und möglichst wohnortnahe Gesundheitsversorgung zum Ziel haben. Insgesamt gibt es 35 Gesundheitsregionen. Das Ammerland gehört bisher nicht dazu. Deshalb haben wir von der SPD-Kreistagsfraktion den nachfolgenden Antrag gestellt:

 

17.04.2018 in Fraktion von Ortsverein SPD Rastede

Kreuzung - Änderung des Bebauungsplans 60

 
Foto: SPD

Bereits am 27.01.2005, also vor 13 Jahren, haben wir beantragt, die Kreuzungssituation Raiffeisenstraße/Oldenburger Straße/Kleibroker Straße neu zu überplanen.

Das Rasteder Verkehrsgutachten von 2001 wies darauf hin, dass eine optimale Lenkung und Abwicklung der Verkehrsströme auf dem vorhandenen Netz anzustreben ist. ‚Hier ist zu einer optimalen Lösung, gerade auch im Hinblick auf die starke Beziehung zwischen dem südlichen Teil der Oldenburger Straße und der Raiffeisenstraße, zu kommen. Eine Überprüfung der Leistungsfähigkeit in Bezug auf den Bau eines Kreisverkehrsplatzes erscheint sinnvoll’, so die Gutachter.

Auch wenn immer wieder versucht wird, die Lichtzeichenanlage an besagter Kreuzung optimal einzustellen, so zeigt doch die tägliche Nutzung der Kreuzung, dass Handlungsbedarf besteht.

Es handelt sich um Kreisstraßen, die die Kreuzung bilden. Damit ist der Landkreis Ammerland in der Pflicht. Und diese hat er auch angenommen. Der Kreistag hat am 15.03. beschlossen, bestimmte Varianten zu prüfen (Kreisverkehr, verlängerte Abbiegespuren). So jedenfalls geht es auf Dauer nicht weiter. Bisher scheiterte die Planung an der fehlenden Verfügbarkeit der benötigten Flächen. Dies hat sich inzwischen geändert. Der ehemalige Pavillon ist weg. Die Fläche der Firma Hinrichs steht eventuell zur Verfügung. Verhandlungen des Landkreises laufen. Also, es ist alles auf den Weg gebracht. Bis auf eins: ...

17.04.2018 in Fraktion von Ortsverein SPD Rastede

Verkehrskonzept für Rastede

 
Foto: SPD

Rastede ist ein beliebter Wohnort. Die Einwohnerzahl nimmt stetig zu und viele weitere Menschen würden gerne nach Rastede ziehen. Das liegt an unserer einzigartigen Lage. Dabei ist nicht nur entscheidend, dass wir im Speckgürtel von Oldenburg liegen. Nein, unsere Grundstücke sind noch bezahlbar, wir bieten Arbeitsplätze und viele Einkaufsmöglichkeiten, bieten viel Natur, Kultur und Veranstaltungen. Wir sind als Ausflugsort beliebt, haben eine gute Infrastruktur und jede Menge Entwicklungspotential. Dies alles hat aber auch Auswirkungen auf unsere verkehrliche Situation.

Deshalb hatte die SPD gemeinsam mit der UWG am 07. März 2017 ein Verkehrskonzept beantragt. Jetzt wurde ein entsprechender Beschluss gefasst.

11.04.2018 in Kommunalpolitik von SPD Bad Zwischenahn

Straßensanierungen 2018 und 2019

 

Die Gemeindeverwaltung Bad Zwischenahn hat eine aktuelle „Straßenzustandsbewertung“ durchgeführt. Bei insgesamt 64 Straßenabschnitten besteht Handlungsbedarf. Davon befinden sich 43 Strecken in einem schlechten Zustand. Auf dieser Grundlage und nach einer Prioritätenliste hat der Straßen- und Verkehrsausschuss am 10.04.18 folgende Maßnahmen vorgeschlagen:

2018: Zusätzlich zu den bereits beschlossenen Sanierungen soll in diesem Jahr noch ein 880m langer Teilabschnitt der Westerholtsfelder Straße saniert werden(187.000 Euro).

2019: Sanierung der Straßen Fuhrmannweg in Helle (Teilabschnitt, ca. 67.000€), Heinrichstraße in Aschhausen (2 Teilabschnitte, ca. 122.000€) und Weetkornstraße in Rostrup (Teilabschnitt, ca. 90.000€).

Ebenfalls beraten und vorgeschlagen wurde vom Ausschuss ein „Straßenrandstreifenprogramm“. Danach sollen in 2019 für insgesamt 300.000€ die Randstreifen des Birkenweges in Kayhauserfeld (ca. 5.250m Berme) sowie des Elmendorfer Dammes in Rostrup (ca. 550m Berme) befestigt werden. In 2020 sollen dann die Randstreifen des Portsloger Dammes, der Woldlinie sowie der Straße Achtern Diek folgen (ca. 200.000€). 
Die abschließende Entscheidung trifft der Verwaltungsausschuss voraussichtlich am 24.04.18.

MdB Dennis Rohde

Unser Bundestagsabgeordneter - Dennis Rohde

MdE Tiemo Wölken

Tiemo Wölken - Europaabgeordneter

MDL Karin Logemann